Die Gartenerdbeere wird wegen ihrer grossen Beliebtheit als Königin unter den Beeren bezeichnet. Die Fragaria ananassa, wie ihre lateinische Bezeichnung heisst, ist die Nutzpflanze aus der Gattung der Erdbeeren. Die Vorläufer dieser Züchtung stammen vom amerikanischen Kontinent. Weltweit gibt es über 1000 verschieden Erdbeeresorten. Bei den an der Erdbeeraussenhaut sichtbaren gelben Nüsschen (Achänen) handelt es sich um die Samen. Botanisch korrekt bezeichnet man daher die Erdbeere als Sammelnussfrucht.